10 Artikel
In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

10 Artikel
In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Dunhill Aged Cigars – Zigarren mit dem individuellen Geschmack

Diese Zigarrenmarke ist mittlerweile zu einem echten Klassiker der gehobenen Ansprüche avanciert. Das Besondere der Dunhill Aged Cigars ist ihr individueller Geschmack, der je nach Jahrgang variieren kann. Diese Zigarre wird stets aus einem Ernte-Jahrgang hergestellt und spiegelt daher gänzlich dessen einzigartiges Geschmacksspektrum wider. Je nach saisonaler Produktion verändert sich somit auch immer wieder das Aroma der Dunhill Aged Cigar.
Namensgeber dieser besonderen Zigarrenmarke ist der Brite Alfred Dunhill, der Anfang des 20. Jahrhunderts in London ein Tabakgeschäft eröffnete. Wenig später begann Dunhill dann mit der Herstellung eigener Tabakpfeifen und weiterer praktischer Accessoires für den begeisterten Raucher. Dunhill war von der Welt des Tabaks fasziniert und brachte mit „The gentle Art of Smoking“ ein Werk heraus, das sich der schönen Kunst des perfekt gepflegten Rauchgenusses widmete. Das heute unter anderem durch Dunhill Aged Cigars bekannte Unternehmen widmet sich mittlerweile den verschiedensten Luxusgütern rund um die Bedürfnisse des Mannes.
Um das Tabakgeschäft unter dem Namen Dunhill kümmert sich seit 1967 das Unternehmen British American Tobacco, das die Dunhill Aged Cigars unter dem bekannten Namen weiter produziert und vertreibt.

Herstellung und Geschmack der Dunhills

Die Dunhill Aged Cigars sind Zigarren, bei deren Herstellung ausschließlich auf den Tabak ein und desselben Jahrgangs gesetzt wird. Bevor sie verarbeitet werden, dürfen die Tabakblätter ein bis zwei Jahre reifen und dabei ihr volles Aroma entwickeln. Nachdem der Tabak gerollt wurde, darf die fertige Dunhill Aged Zigarre dann noch einmal ein ganzes Jahr lang nachreifen, bevor sie in den Händen eines Rauchers ihre Geschmacksvielfalt entfaltet. Dieser zusätzliche einjährige Reifungsprozess in fertigem Zustand sorgt außerdem dafür, dass die verschiedenen Tabake geschmacklich am Ende perfekt aufeinander abgestimmt werden und ein harmonisches Geschmacksbild liefern. Die Einlage der Dunhill bildet dabei ein kraftvolles Piloto, das von einem süßlicheren Olor ergänzt wird. Das Deckblatt ist ein optisch ansprechendes Connecticut Shade.
Die aromatische Vielfalt der Dunhill Aged Cigars lässt keine Wünsche offen. Die Robustos der Serie sind die richtige Wahl für all jene, die eine leichte Schärfe lieben. Während der 30 bis 60 Minuten Rauchdauer wird sie zunehmend stärker und entfaltet nach und nach ihr volles Aroma. Hier sind fruchtige Nuancen ebenso vertreten wie eine pfeffrige Schärfe, die zusammen die typische Dunhill-Mischung ergeben. Wer ein längeres Rauchvergnügen bevorzugt, der sollte zur Cabreras greifen. Sie ist unter den Dunhill Aged Cigars eine der Zigarren, die den ausdauerndsten Genuss versprechen. Die Churchill hat einen Durchmesser von 19 mm und kann mit einer Länge von 178 mm beeindrucken.