Filtern nach
Alle Filter anzeigen Weniger Filter anzeigen

3 Artikel

  • Sancho Panza Non Plus

    Ø16,7 L127 Medium
    ab 7,15 €
    • Herkunft Kuba
    • Rauchdauer 20 bis 45 Min
    • Format Petit Corona
    • Deckblattherkunft Kuba
    • Einlage Kubanisch
    • Aroma Erdig, Fruchtig, Holz, Würzig
    • 25er Versandfertig in 1 bis 3 Werktagen 173,39 € inkl. 3% Rabatt
    • Einzeln Auf Lager, versandfertig in 1 Werktag 7,15 €
    Preise inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten. Versandkostenfrei ab 60€ Warenwert!
  • Sancho Panza Molinos

    Ø17 L172 Stark
    ab 9,00 €
    • Herkunft Kuba
    • Rauchdauer 45 bis 90 Min
    • Format Lonsdale
    • Deckblattherkunft Kuba
    • Einlage Kubanisch
    • Form Rund
    • Aroma Erdig, Fruchtig, Pfeffer, Süß, Würzig
    • 25er Bitte anfragen: service@noblego.de 218,25 € inkl. 3% Rabatt
    • Einzeln Bitte anfragen: service@noblego.de 9,00 €
  • Sancho Panza Belicoso

    Ø20,6 L140 Medium
    ab 11,70 €
    • Herkunft Kuba
    • Rauchdauer 45 bis 90 Min
    • Format Belicoso
    • Deckblattherkunft Kuba
    • Einlage Kubanisch
    • Aroma Erdig, Holz, Leder, Schokolade, Würzig
    • 25er Momentan ausverkauft, Liefertermin unbekannt 283,73 € inkl. 3% Rabatt
    • Einzeln Momentan ausverkauft, Liefertermin unbekannt 11,70 €

3 Artikel

Sancho Panza Zigarren – eine Legende

Bereits seit Mitte der 19. Jahrhunderts gibt es die Zigarre, die nach einer Figur aus Cervantes Don Quijote benannt ist. In dem 1605 erstmals erschienenen Roman, der heute als Gründungswerk dieser Literaturgattung gilt, ist Sancho Panza dem Romanhelden, oder besser Antihelden, zur Seite gestellt. Während der aus einem unbedeutenden Landadelsgeschlecht stammende Don Quijote seinem Wahn von einem vermeintlich existierenden Ritterleben nachjagt, um seine Angebetete zu „erretten“, steht ihm Sancho Panza zur Seite. Dieser ist das Gegenteil seines wahnhaften Herrn, nämlich besonnen und realitätsnah. Dieser Figur ist nun die Sancho Panza Zigarre gewidmet.

Sancho Panza Zigarren aus Kuba

Die Sancho Panza Zigarre ist kubanischer Herkunft. Gegründet wurde die Marke allerdings von einem Deutschen, Emil Ohmstedt, der hier ansässig wurde. Es ist kaum etwas über den Schöpfer der Sancho Panza Zigarren bekannt, nur, dass er 1874 verstarb und die Marke an seinen Nachfolger, den Katalanen Salvador Perito überging. Über die Jahre wechselten die Produzenten der Sancho Panza häufig und meist aufgrund finanzieller Schwierigkeiten. Von dem „Pech von Sancho“ wurde bereits gesprochen, als sich 1930 schließlich die El Rey del Mundo Cigar Company der Marke annahm.

Hier nimmt der Siegeszug der Sancho Panza Zigarren seinen Ursprung. Durch die Kreation zweier neuer Formate, der Molinos und der legendären Sanchos, traf man endlich den Nerv der Aficionados. Besonders in Spanien wurde Don Quijotes treuer Freund zum Kassenschlager. In den 1950er Jahren zählten die Sancho Panza Zigarren zu den beliebtesten des Landes. Der große Erfolg in Spanien sorgte sogar dafür, dass die Produktion in Kuba auch während der Revolution nicht abriss. Heute sind sieben Formate der Sancho Panza auf dem Markt.

Genuss mit wahrer Größe

Die Sancho Panza Zigarren zählen zu den milderen kubanischen Zigarren. Sie alle haben eine sehr elegante, cremige Note, welche die fein abgestimmten Aromen gut unterstützt, und entwickeln eine angenehme Süße. „Totalmente a mano, tripa larga“ werden die Longfiller ganz in Handarbeit auf Kuba hergestellt. Auch die Rohstoffe stammen aus dem Land, das bekannt ist für seine aromatischen Tabake. In der Anbauregion Vuelta Abajo wird er angebaut, geerntet und verarbeitet. Fachkundige Torcedores rollen ihn dann zu den schmackhaften Sancho Panza Zigarren.

Von den sieben heute erhältlichen Formaten ist insbesondere die Sanchos beliebt. Die stolze 235 cm lange Grand Corona beeindruckt schon allein durch ihre Größe. Doch auch geschmacklich hat die Sanchos viel zu bieten. Eine elegant weiche und cremige Note empfängt den Aficionado. Um sie zu genießen, sollte man Zeit und Ruhe mitbringen. Dafür sind gute zwei Stunden Rauchgenuss garantiert. Die Belicoso ist mit einer Länge von 140 cm um einiges handlicher, erlaubt aber dennoch etwa eine Stunde Genuss. Ihr mittelstarker Grundton wird unterstützt von erdigen, hölzernen und ledernen Anklängen, die sich mit schokoladig-würzigen Aromen mischen. Noch etwas schneller ist die Non Plus geraucht, die neben erdig-holzigen Noten auch eine feine Süße entwickelt.