Filtern nach
Alle Filter anzeigen Weniger Filter anzeigen

5 Artikel

    • Tabakstärke medium
    • Aroma Minze, Würzig
    • 14g Versandfertig in 2 - 5 Werktagen 5,20 € 1 KG = 371,43 €
    Preise inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten. Versandkostenfrei mit DHL ab 60€ Warenwert!
    • Tabakstärke medium
    • Aroma Lackritz, Süß, Würzig
    • 14g Versandfertig in 2 - 5 Werktagen 5,20 € 1 KG = 371,43 €
    Preise inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten. Versandkostenfrei mit DHL ab 60€ Warenwert!
    • Tabakstärke medium
    • Aroma Minze
    • 14g Versandfertig in 2 - 5 Werktagen 5,20 € 1 KG = 371,43 €
    Preise inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten. Versandkostenfrei mit DHL ab 60€ Warenwert!
    • Tabakstärke medium
    • Aroma Lackritz, Süß, Zitrone
    • 14g Momentan ausverkauft, Liefertermin unbekannt 5,20 € 1 KG = 371,43 €
    • Tabake Kentucky
    • Tabakstärke medium
    • Aroma Jamaica Rum
    • 12er Aufgeraucht und ausverkauft 33,60 € 1 KG = 42,00 €
    • 4er Aufgeraucht und ausverkauft 11,20 €

5 Artikel

Grimm & Triepel Kruse Kautabak – Tradition die verpflichtet

Seit über 160 Jahren gibt es die Firma schon, deshalb kann man getrost sagen, dass Kautabak nirgendwo mit mehr Erfahrung als bei der Grimm & Triepel Kruse Kautabak GmbH hergestellt wird. Dabei ist das Programm der Firma nach so vielen Jahren auf seine Essenz zusammengeschrumpft: Kruse Nr. 5 dick, das gleiche mit Anisgeschmack, den Hanewacker Nr. 5, den Fischerstift Nr. 5 und die sogenannten Marschallschnecken natur und soßiert. Leider wurde die Produktion des Nr. 7 dünn vor wenigen Monaten eingestellt.

Über 160 Jahre Geschichte in Kautabak

Bereits im Jahre 1849 hat Theodor Grimm in Nordhausen eine Fabrik gegründet, in der neben Kautabak auch Zigarren und sonstige Tabakwaren hergestellt wurden. Außer dem Kautabak wurden die meisten Produkte schnell wieder vergessen, als 9 Jahre nach der Gründung Adolf Triepel ins Unternehmen einstieg, war der Kautabak bereits das wichtigste Produkt. 1881 kam dann Otto Kruse ins Spiel, der Namensgeber der heutigen Produktion. Wegen fehlender Erben verkauften Grimm & Triepel an Kruse. Dessen Söhne machten das Unternehmen bis zum Beginn des zweiten Weltkrieges mit über 1800 Beschäftigten zum größten Kautabakhersteller in Europa. 65 Millionen Packungen wurden in den Hochzeiten jährlich verkauft, ein heute unvorstellbarer Wert. Nach dem Krieg wurden die Produktionsstätten in Nordhausen enteignet und dienten weiterhin der dann „volkseigenen“ Produktion von Kautabaken. Die Erben der Kruses bauten dann in der einzigen Filiale auf westlichem Boden in Unterrieden / Werra das Geschäft von Null wieder auf.

Grimm & Triepel Kruse Kautabak im Wandel der Zeit

Nach einigen Guten Jahren brach der Markt für Kautabake vollkommen ein und die Firma konnte sich mit dem Aufkauf einiger anderer Marken behaupten. Aber nur die Begeisterung und ein zweites Standbein der Familie machten eine weitere Produktion bis heute möglich. Die letzte verbliebene Kautabakfabrik Deutschlands produziert heute mit wenigen Mitarbeitern für einen kleinen Markt.

Für die wenigen Produkte werden heute wie schon vor 50 Jahren hauptsächlich Kentucky-Tabake benutzt. Diese werden versponnen und mit Gewürzen und Soßen verfeinert. Die genauen Rezepte sind natürlich geheim. Die restriktive Politik der europäischen Stellen in Bezug auf Kau-, und Schnupftabake hat zur Folge, dass keiner sagen kann, ob und wie lange es die Kautabake von Grimm & Triepel Kruse noch gibt, für die Liebhaber unter Ihnen aber wollen wir versuchen dies so lange wie möglich anzubieten.