7 Artikel
In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

7 Artikel
In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Das Pfeifenbesteck – warum es so unerlässlich ist

Das Rauchen einer Pfeife ist ein Genuss der feinsten Art. Um diesen Genuss vollkommen auszukosten und sich so lang wie möglich an seiner Pfeife erfreuen zu können, bedarf es der richtigen Pflege und Nutzung. Hierfür ist ein gutes Pfeifenbesteck unabdingbar.

Woraus besteht ein Pfeifenbesteck?

Das Pfeifenbesteck ist ein kleines, aus drei Teilen bestehendes, Werkzeug. Es setzt sich aus dem Stopfer, Dorn und dem Kratzer zusammen.

  • Stopfer: Der Stopfer ist ein stumpfer Gegenstand, der entweder wie ein Dübel oder wie die Spitze eines Nagels geformt sein kann. Das Ende des Stopfers ist immer flach, damit man ihn dazu nutzen kann, den Tabak in die Pfeife richtig hineinzustopfen. Hierbei lässt man zunächst Tabak in die Pfeife rieseln und stopft dann leicht nach. Sie sollte nun zur Hälfte gefüllt sein, Dann füllt man weiter Tabak bis oben hin ein und drückt diesmal etwas kräftiger. Dies wiederholt man so lange, bis der Tabak fast bis oben reicht. Der Stopfer wird auch verwendet um Asche zu zerdrücken und ein erneutes Entfachen der Pfeife zu erleichtern.
  • Dorn: Der Dorn, ist wie ein abgestumpftes Taschenmesser oder ein abgeflachter Löffel geformt, daher wird er häufig auch nur als "Löffel" bezeichnet. Er wird dazu genutzt, Asche und unverbrannten Tabak aus den Seiten und vom Boden der Pfeife auszuräumen. Sobald die Asche erloschen ist, kann man sie mit dem Dorn vorsichtig lockern.
  • Kratzer: Der Kratzer ist eine schmale, kleine Stange oder Nadel und wird verwendet, um Ablagerungen von hartnäckigen Tabakteilchen und Kohleresten im Inneren des Pfeifenkopfes zu entfernen. Der Kratzer ist sehr scharf und deshalb sollte man darauf achten, nicht zu stark mit ihm zu kratzen, um die Pfeife nicht zu beschädigen.

Für jeden gibt es das richtige Pfeifenbesteck, man muss es nur finden

Das Pfeifenbesteck ist also essentiell für die richtige Nutzung einer Pfeife. Gerade der Kratzer und der Dorn spielen eine wichtige Rolle für die Instandhaltung. Schließlich will man seine neue, teure und hochwertige Pfeife einige Jahre lang nutzen können.

Ein Pfeifenbesteck ist in den verschiedensten Ausführungen erhältlich. Es gibt sie in unterschiedlichen Metallen, Farben und die Form der einzelnen Bestandteile kann variieren. Man sollte zunächst ein paar verschiedene Ausführungen ausprobieren, bis man schließlich, als erfahrener Pfeifenraucher, sein Lieblingsbesteck gefunden hat. In unserem Pfeifenbesteck-Angebot ist garantiert für jeden das Passende dabei.