5 Artikel
In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

5 Artikel
In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Tabakbeutel – ein praktisches Behältnis für Tabak

Es gibt verschiedene Überzeugungen, aus welchen heraus man sich als Raucher dafür entscheidet, seine Zigaretten fortan selbst zu drehen. Fakt ist, dass das Selbstdrehen seit den letzten Jahren wieder eine große Anhängerschaft für sich gewinnen konnte. Unter jungen Leuten wird mit der selbstgedrehten Zigarette sogar ein bestimmtes Lebensgefühl in Verbindung gesetzt, das für Individualität und Unabhängigkeit steht. Schon das Drehen der Zigarette an sich nimmt dabei einen ähnlichen Stellenwert ein, wie das darauffolgende Rauchen derselben. Bei den wenigsten handelt es sich bei der Entscheidung für das Selbstdrehen der Zigaretten daher tatsächlich um eine Kostenfrage. Stattdessen ist es bei den meisten im wahrsten Sinne des Wortes eher eine reine Geschmacksfrage. Aber nicht nur Dreher tragen losen Tabak mit sich. Auch Pfeifenraucher profitieren von einem Tabakbeutel, in dem bis zu 100g Tabak problemlos verstaut und aromafrisch werden können.

Frisches Aroma durch die Tabaktaschen

Der Tabakbeutel ist so konzipiert, dass er den Tabak möglichst lange frisch hält und vor der Austrocknung schützt. Aus diesem Grund ist das Innenfutter der Tabaktasche meist gummiert. So kommt nur wenig Luft mit dem Tabak in Berührung. Tabakkenner wissen, dass frischer und leicht feuchter Tabak im Geschmack weitaus aromatischer ist als trockener. Ist der Tabak bereits ausgetrocknet, ist dies trotzdem kein Weltuntergang für wahre Tabakgenießer. Für jene besteht nämlich immer noch die Möglichkeit, ihm durch sogenannte Tabakbefeuchter wieder mehr Frische zu verleihen. Diese geben nach und nach die nötige Feuchtigkeit zurück an den Tabak ab. In einem Tabak Beutel aufbewahrt, sollte es bei normalem Zigaretten- oder Pfeifenkonsum jedoch nie so weit kommen, dass man von einem solchen Befeuchter tatsächlich Gebrauch machen muss. Der Tabak schmeckt demzufolge, aufbewahrt in einer speziellen Tabaktasche, intensiver nach der ihm eigenen Note.

Im Tabakbeutel alles gut verstaut

In einer Tabaktasche findet sich nicht nur der Tabak wieder. In ihr haben alle anderen Utensilien, die man für das Drehen einer Zigarette benötigt, genauso ihren eigenen Platz. Auf diese Weise müssen die freudigen Besitzer eines Tabakbeutels keine lästigen Suchaktionen mehr nach Filtern und Blättchen durchführen, bei denen sie mühsam ihre Taschen durchforsten und so den besten Moment für eine genüssliche Zigarette ungenutzt an sich vorbeiziehen lassen. Das Material der Tabaktasche ist dabei von qualitätsbewussten Herstellern so gewählt, dass es nicht nur den Tabak, sondern auch Blättchen und Filter vor äußeren Einflüssen schützt. Die aufbewahrten Inhalte werden somit vor Feuchtigkeit und Nässe sowie einer möglichen Austrocknung bewahrt. Einer Pfeife bietet der herkömmliche Tabakbeutel leider keinen Platz. In dem Fall sollten Sie auf Pfeifenetuis zurückgreifen, in denen sich in mehreren Fächern alles rund um die Pfeife transportieren lässt.